Hättest du nicht Lust mal unsere Presets zu testen? Zuerst habe ich diese Anfrage für einen Scherz gehalten. Als dann die zweite Mail mit der Anfrage kam, habe ich mir die Seite von Sleeklens doch mal genauer angesehen. Die Presets und der Vorgestellte Workflow machten dann doch neugierig.

Hier mal ein kleiner Bericht zu dem Wedding Preset für Lightroom, welches ich testen durfte.

Lieferumfang:

Bekommen habe ich eine Zip Datei mit einer PDF, in dem Beispielsbilder Vorher-Nachher zu sehen sind, eine Installationsanleitung für die Presets, eine Installationsanleitung für die Pinsel, einmal die AGB und jeweils ein Dateiordner mit den Pinseln und den Presets.

Installation:

Die Installation der Presets war kein Problem. Zum Einen habe ich es schon ein paar Mal gemacht, zum Anderen gab es in der Anleitung einen Link zu einem Youtube Video, welches das Ganze noch einmal demonstriert. 

Die Pinsel waren schon ein wenig kniffliger. Beide Anleitungen kommen nämlich auf Englisch und wenn man seine Menüführung auf Deutsch hat, dann muss man doch ein wenig suchen. Pinselvorgaben nutze ich recht selten und entsprechend selten installiere ich diese auch.

Handhabung:

Auf den ersten Blick erschlägt einen die Menge an Presets. Auf den zweiten Blick jedoch stellt man fest, dass sich hier jemand richtig Gedanken gemacht hat.

Bisherige Presets, welche ich nutze sind eigentlich nach dem Prinzip "Ich hab ein Bild cool bearbeitet, Speicher die Einstellungen und gebe dem Kind einen coolen Namen". Gerade als Anfänger ist es schwer dann zu erkennen, warum das Preset bei dem eigenen Bild nicht 100% funktioniert. Zuviel Einstellungen sind meist bei einem Preset getätigt.

Von diesen Presets bekommt man bei Sleeklens auch 11 geliefert. Hier wieder meine übliche Erfahrung, dass es leider einfach nicht zu meinen Bildern und meinem Stil passen will.

Die große und positive Überraschung sind jedoch die Presets danach. Die Presets sind sauber benannt. Erst der Name der Preset Reihe, dann eine Ziffer gefolgt von dem "was passiert" und dann wieder ein Name der fantasievoll bis eindeutig ist.

0 sind die all in One Presets

1 Die Grundeinstellungen

2 Belichtung

usw.

Unter jedem Preset (bis auf die "all in one Presets") verändert sich auch nur die Einstellung der jeweiligen Kategorie. Somit kann man ganz gezielt nur die Farbtemperatur, die Belichtung etc. verändern, ohne eine andere Anpassung durch ein neues Preset zu überschreiben. Jede Nummernkategorie kommt mit zahlreichen Vorschlägen. Die letzte Kategorie 11 sind dann noch schwarz-weiß Einstellungen.

Bei den Pinseln sind diese auch wieder sauber beschriftet und es ist auch eindeutig erkennbar, was bei dem jeweiligen Pinsel passiert (Haut weicher, Augen heller etc)

Fazit:

Das Wedding Preset Set ist für diesen Preis eine tolle Basis insbesondere für Lightroom Neulinge. Die saubere Art wie die Presets beschriftet und aufgebaut sind macht es sehr leicht, diese im Baukastensystem zu nutzen und gibt auch einen tollen ersten Eindruck, welcher Regler für welchen Effekt verantwortlich ist. Für mich persönlich hat es neue Impulse gegeben wie ich meine eigenen Presets künftig besser strukturieren kann. Naja, wohl eher wie ich es könnte, denn ich bin eher der Typ "alles speichern und hinterher anpassen".

Leider sind die Presets auf englisch dokumentiert und auch die Installationsanleitung sowie die Webseite sind englisch. Dies ist mein einziger Kritikpunkt, sollte jedoch für die wenigsten ein echtes "Problem" darstellen.

Das Wedding Set bekommt Ihr bei:

https://sleeklens.com/product/wedding-lightroom-presets/


Weitere Presets findet ihr unter https://sleeklens.com/product-category/lightroom-presets/

Nicht getestet, aber evtl. auch interessant: https://sleeklens.com/product/professional-photo-editing-service/